Patrick Behrendt besteht Prüfung

Vielen gilt der schwarze Gürtel in den Kampfsportarten schon als höchste erreichbare Stufe der kämpferischen Fähigkeiten. Tatsächlich ist der Schwarzgurt, also der erste Dan, nur der erste von mehr als sechs erreichbaren Lehrer-Graden im Hap-Ki-Do. Patrick Behrendt, Leiter der Abteilung HapKi-Do in Oelde, erreichte nun bei einer Prüfung den dritten Dan.

Patrick Behrendt präsentierte in Plettenberg vor einer strengen Prüfungskommission seine Fähigkeiten. Die sechs Prüflinge zeigten verschiedene Techniken, die im Hap-Ki-Do gelehrt werden, so unter anderem gesprungene Fußtritte und Abwehrtechniken gegen mehrere Angreifer. Voraussetzung war auch, bei Schlagtests diverse Materialien wie Holzbretter, Steine und Dachpfannen mit unterschiedlichen Techniken zu zerbrechen.

Patrick Behrendt habe durch jahrelange Erfahrung und Training zu überzeugen gewusst und könne nun mit Stolz seinen dritten Schwarzen Gürtel tragen, teilt der Verein mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.