Pong Lehrgang in Clarholz

Am 16.2.2013 fand der 1. Landeslehrgang des NWHV in Clarholz statt. Die Themen waren Techniken mit dem Kurz- und Langstock. Der Referent, David Bruchholder 3. Dan, wurde von Detlef Klos 8. Dan und Jürgen Rath 5. Dan unterstützt. Das Training für die ca. 35 Teilnehmer begann mit dem Thema Langstock. Bereits das Aufwärmen erfolgte mit dem Langstock, um die Teilnehmer an den Umgang mit der Waffe zu gewöhnen. Dazu wurde das Drehen des Stockes erst mit einer Hand, anschließend mit beiden Händen geübt.

Und wie es beim Stocktraining üblich ist, durfte jeder, der seinen Stock fallen gelassen hat, fünf Liegestützen machen. Aufgrund dessen haben viele der unerfahreneren Teilnehmer an dem Nachmittag eine Menge Krafttraining gemacht. Aber auch den Dan-Trägern passierte es hin- und wieder, dass der Stock unüberhörbar zu Boden fiel.

Nach dem Aufwärmen ging es weiter mit grundlegenden Schlägen und Blöcken. Die Teilnehmer wurden je nach Erfahrung in zwei Gruppen eingeteilt. So konnten die Referenten das Trainingsprogramm besser auf die Teilnehmer abstimmen. Zum Abschluss dieses Trainingsabschnittes wurden die gelernten Schläge und Blöcke in Kombination am Partner geübt.

Im zweiten Abschnitt wurde das Training mit dem Kurzstock fortgesetzt. Auch hierbei gab es erst Übungen, um sich an den Umgang mit dem Kurzstock zu gewöhnen. Anschließend ging es weiter mit Handtechniken unter Verwendung des Kurzstockes. Die Referenten achteten, wie auch schon beim Langstock, darauf, dass der Stock bewusst als Verlängerung des Körpers eingesetzt wurde.  David zeigte dazu Techniken aus der Prüfungsordnung, die direkt von den Teilnehmern am Partner ausprobiert wurden.

Zum Ende dieses interessanten und ausgewogenen Lehrganges nahmen alle Teilnehmer viele neue Eindrücke mit nach Hause.

Der Kurzstock ist Inhalt der Prüfung zum 1. und 2. Dan, Techniken mit dem Langstock werden zum 3. Dan geprüft. Wir werden beim Training demnächst auch für die Farbgurte häufiger mit Kurz- und Langstock trainieren.

Kommentar verfassen