Pfingstzeltlager 2016

35 Kampfsportler trotzen dem Wetter.

Pfingstfahrt 2016 wieder ein voller Erfolg.

Auch in diesem Jahr machten sich die Hapkido Vereine Oelde und Beckum auf den Weg ins schöne und ruhige Hessen zum Campingplatz Teichmann in der Nähe des Edersees. Erstmalig nahm auch der Hapkido Club Bönen mit 3 Personen an der Fahrt teil. Würde man die Teilnehmer nach der Pfingstfahrt in diesem Jahr befragen, würde das Wort „ruhig“ sich vermutlich nicht unter den Antworten befinden, stattdessen aber lustig, super, spitze und kalt.

Leider zeigte sich das Wetter in diesem Jahr nicht von seiner besten Seite. Doch auch der ständige Wechsel aus Wolken, Regen, etwas Sonne, Wind und kalten Temperaturen von bis zu 2 Grad in der Nacht konnten die Stimmung nicht trüben. Stattdessen rückten die Teilnehmer enger zusammen (vor allem in den wenigen beheizten Zelten und dem voll möbelierten LKW) und verbrachten so 4 schöne Tage miteinander.

Bereits am Donnerstag fuhr ein Vortrupp mit einem voll beladenen LKW los, um den Platz für die Teilnehmer vorzubereiten. Am Freitag zwischen 15 und 18 Uhr reisten dann 35 Personen an. An diesem Tag nutzen viele nochmal schnell die letzten Sonnenstrahlen zum Schwimmen im anliegenden See.

Nach einer kurzen Führung über den Campingplatz ließen wir dann den Abend bei einem gemütlichen Grillen, Lagerfeuer, der schönen musikalischen Begleitung und dem mal mehr und mal weniger schönem Gesang ausklingen.

Nach einer kalten Nacht fanden sich dann am frühen Morgen alle beim Frühstück mit einer warmen Tasse Kaffee oder Tee wieder. Im Anschluss wurde schweißtreibend trainiert. 35 Hapkidoin in voller Montur sorgten auf dem Campingplatz auch in diesem Jahr wieder für Aufsehen, sodass Zuschauer nicht ausblieben. Am Nachmittag wurden dann die Aktivitäten des Campingplatzes in vollen Zügen genutzt. Während einige sich der Nachbarschaftspflege widmeten, verbrachten Andere ihre Zeit mit Gitarre spielen und singen, Tretboot fahren oder auch dem Beachvolleyball. So konnte jeder seinen Interessen nachgehen. Am Samstagabend fand dann die Nachtwanderung als weiteres Highlight statt. Gut organisiert mussten die Teilnehmer in Gruppen unterschiedliche Aufgaben bewältigen. Dazu gehörten unter anderem die Orientierung per Kompass sowie das Dichten eines Liedes.

Am Sonntag spielte das Wetter leider nicht so mit, sodass kein Kampfsporttraining stattfinden konnte. Stattdessen trainierten wir unsere mentalen Fähigkeiten und unsere Reaktionsvermögen in verschiedenen Gesellschafts- und Kartenspielen, sowie dem Kicker und Tischtennis.

Am Nachmittag ging es dann in den Wald zum Geländespiel. Als Dealer und Schmuggler, sowie als Wachen und Polizisten schlugen sich alle unter wilden Verfolgungsjagden durch die Wälder und Wiesen. Erschöpft aber zufrieden kehrten gegen Abend alle zum Campingplatz zurück. Nach einem leckeren Essen nutzen wir wiederum den Abend, um am Feuer zu sitzen und uns zu wärmen.

Der Montag kam somit wieder viel zu schnell. Die Zelte wurden abgebaut und alles gemeinsam verpackt. Gegen Mittag fuhren wir nach Hause. Somit ging wieder ein ereignisreiches Pfingstzeltlager der Hapkido Vereine zu Ende. Wir können uns jedoch auf das nächste Jahr freuen: Das Pfingstzeltlager 2017 am Campingplatz Teichmann im schönen und „ruhigem“ Hessen!

(S.Neppert / P.Behrendt)

img_4553aaa

img_4833aaa

img_4750aaa

img_4744aaa

img_4560aaa

img_4581aaa

img_4810aaa

img_4881aaa

img_4923aaa

Ok, etwas spät der Bericht… 😉

Kommentar verfassen