Lehrgang Bodenkampf voller Erfolg

Am 5.9. hat der Oelder Hapkido Club in der Halle der ehemaligen Erich-Kästner-Schule ein Lehrgang zum Thema Bodenkampf organisiert. Aus Beckum, Bönen, Gütersloh, Hagen und Oelde nahmen 34 Hapkidoin ab einem Alter von 14 Jahren teil.

Als Dozent stand wieder Marcus Frenkel (Instructor im WonHwaDo) aus Bönen/Hagen zur Verfügung, der uns wie gewohnt voller Engagement an seinem umfangreichen Wissen über den Bodenkampf hat teilhaben lassen. In unserem Hapkido Stil, wie in den meisten anderen Stilen, kommt kein Bodenkampf vor, so dass für viele der Teilnehmer ein ganzer neuer Aspekt des Kampfsportes trainiert wurde.

Gestartet wurde mit dem "geliebtem" Tabatha Aufwärm-Training: Zwei verschiedene Übungen je viermal mit 20 Sekunden und 10 Sekunden Pause. Davon zwei verschiedene Durchgänge.

DSC_0074aaa
Aufwaermtraining

Im Anschluss ging es direkt mit den ersten Bodenkampftechniken los. Diese wurden von Marcus gezeigt und erklärt, anschließend von den Teilnehmern mit wechselnden Partnern geübt. Obwohl dieser Abschnitt zwei Stunden dauerte, machten alle Teilnehmer sehr energisch und konzentriert mit.

DSC_0085aaa
Marcus demonstriert eine Bodenkampftechnik
DSC_0296aaa
Und noch eine …

 

 

 

 

 

Die letzte Stunde wurde gekämpft. Auch hier wurden nach jedem Kampf die Partner gewechselt. Und es sollten natürlich die vorab gezeigten Techniken angewendet werden. Jeder Kampf dauerte drei Minuten, anschließend eine Minute Pause. Die Kämpfe waren teilweise hart und verbissen, teilweise aber auch überaus belustigend. Hier einige Bilder, die alles aussagen:

DSC_0238aa
Fight Girls

Bodenkampf 2015 - 02
1.Vorsitzende Hapkido Beckum gegen Abteilungsleiter Hapkido Oelde 😉

 

 

 

 

 

Bodenkampf 2015 - 04

 

Bodenkampf 2015 - 07
Oelder und Beckumer Jugend bei einer (zusaetzlichen) Pause

 

Bodenkampf 2015 - 06
Bodenkampf macht offentsichtlich Spass: Daniel und Steffen

 

 

 

 

 

Bodenkampf 2015 - 03
Marcus Frenkel (oben)

 

 

Bodenkampf 2015 - 05
Abschluss

 

 

 

 

 

Bis Punkt 17:00 wurde gekämpft, keine Minute wurde verschenkt. Der Lehrgang endet nach vier Stunden pünktlich mit einem überaus verdienten Applaus für Marcus und natürlich für die Teilnehmer. Und auch wenn keiner der Teilnehmer mehr frisch aussah, fast alle Frisuren zerstört waren, alle überaus verschwitzt waren und sich der ein oder andere blaue Fleck bildete, gab es nur ein Fazit: Super und wiederholen! Dem kommt der Oelder Hapkido Club im nächsten Jahr gerne nach. Und auch Marcus hat schon zugesagt.

Der Tradition folgend spendierte der Verein noch Würstchen und Getränke, so dass sich in freundschaftlicher Atmosphäre bis in den frühen Abend noch nette Gespräche ergaben. An dieser Stelle auch vielen Dank an Christopher Mikulski, der zusammen mit seiner Familie tatkräftig bei der Verköstigung unterstützte und an Bettina Behrendt, die mal wieder den Großeinkauf erledigte.

Kommentar verfassen