Jugendfahrt zum Wasserski nach Paderborn

wasserski paderbornAm Sonntag den 21.6.2015 ging es für 16 Teilnehmer und einige Eltern zu der bereits lang ersehnten Jugendfahrt zum Wasserski nach Paderborn Sande. Dort stand dem Verein eine eigene Bahn an einem sehr schönen zweiten See zur Verfügung, was die Fahrt bis nach Paderborn lohnenswert machte.

Trotz des eher durchwachsenen Wetters zeigten viele Teilnehmer ihre große Affinität zum kühlen Nass, da der Großteil bereits vor dem ersten Start im Wasser zu finden war. Durch die Ausleihe von Neoprenanzügen für alle Teilnehmer wurde die Wassertemperatur kompensiert. Nach einer kurzen Einführung durch den  Bahnbetreiber, ging es dann endlich um kurz nach 12 Uhr auch auf die Wasserskier. Schon nach den ersten Starts war zu erkennen, dass sehr Viele nicht zum ersten Mal auf Skiern standen, sondern stattdessen, als wäre dieses selbstverständlich, eine große Anzahl von drehten. Neben den Standard-Wasserskiern erfreuten sich auch Knee-Boards, mit denen man zu zweit fahren konnte, Wakeboards und sogenannte „Teller“, die einfach nur aus einer runden Holzscheibe bestanden, großer Beliebtheit. Die Nutzung dieser vielen Geräte forderte den Kindern und Jugendlichen hohe koordinative Fähigkeiten ab, von denen so mancher Elternteil auch sehr überrascht schien, was die eigenen Kinder so alles leisten können. Nach anstrengenden zwei Stunden auf dem See, auf dem zwischendurch sogar hin und wieder die Sonne durchschien,  wurde der Grill in der anliegenden Grillhütte angefeuert, um die erschöpften Sportler wieder ein wenig zu stärken.

Mit einer überaus positiven Resonanz trat die Gruppe gegen kurz nach Vier wieder den Heimweg nach Oelde an.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal beim Bahnbetreiber für die gute Vorbereitung und Betreuung und den vielen Eltern, die an diesem Tag oder bei anderen Jugendfahrten mit ihrem Einsatz im vergangenen halben Jahr solche Ausflüge erst möglich gemacht haben, bedanken!

Damit möge die zweite Jahreshälfte ähnlich erfolgreich verlaufen.                     .

Der Jugendwart

Kommentar verfassen