Gürtel-Prüfung in Beckum

Nach intensiver Vorbereitungszeit war es am 22.3.2013 mal wieder soweit:

Die Prüfung zum nächsten Gürtel für elf Hapkidoka aus dem Oelder und acht aus dem Beckumer Hap-Ki-Do Club begann pünktlich um 18:15.

Die beiden Prüfer Sebastian Kneffel aus Hamm (3.Dan) und Pierre Bartholmeus (1. Dan Oelde) verlangten allen Prüflingen unter Berücksichtigung ihres Alters das geforderte Prüfungsprogramm ab.  Nicht nur bei der Fallschule und den Fußtechniken mussten die jungen Kämpfer den strengen Anforderungen der Prüfer gerecht werden. Auch bei den Handtechniken mussten sie zeigen, was sie in den vorangegangenen Monaten gelernt hatten. Bei diesem wichtigen Thema mussten die Prüflinge Verteidigungstechniken gegen Greifen, Würgen, Umklammern und ähnliches zeigen.

Höhepunkt der Prüfung war die Abwehr von mehreren Angreifern sowie der Freikampf mit entsprechender Schutzausrüstung. Obwohl der Freikampf als Leichtkontakt ausgeführt wird, schenkten sich die Prüflinge nichts. Die Zuschauer bekamen tolle Kämpfe zu sehen, die zwar hart, aber fair ausgetragen worden sind.

 

Freikampf von Marvin und Mark

 

Bei der Abfrage der koreanischen Vokabeln hatte der eine oder andere Prüfling zwar leichte Probleme, aber im Durchschnitt hatten alle Prüflinge auch dieses Fach bestanden.

Die Prüfung endete um 22:45 und da die Prüflinge mit ihren teilweise sehr guten Leistungen überzeugen konnten, haben sie voller Stolz ihren neuen Gürtel entgegen genommen.

Kommentar verfassen